30. Januar 2017

Rotkabis-Kimchi

rotkabis
Kimchi, das Sauerkraut der Koreaner, gilt als eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Es ist ballaststoffreich und hat einen hohen Gehalt an Vitamin A, B und C sowie Proteinen, Aminosäuren und Mineralien.
Und so gehts: 1 kg Rotkabis fein hobeln, mit 3 EL Salz in einer Schüssel gut mischen, mit einem Teller beschweren. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 48 Std. ziehen lassen. Kabis abspülen, gut abtropfen, in eine Schüssel geben. 2 rote Peperoncini, entkernt, 1 Stängel Zitronengras und 3 cm Ingwer, in Stücken, mit 1 EL Rohzucker, 1 EL Zitronensaft und 2 EL Orangensaft fein cuttern. Paste mit dem Rotkabis mischen, in 4 Einmachgläser von je ca. 2½ dl, heiss ausgespült, geben. Rotkabis gut andrücken, zugedeckt ca. 24 Std. im Kühlschrank ziehen lassen. Passt zu: gebratenem Fleisch, Fisch, Raclette, Weichkäse und als Sandwich-Belag.
Haltbarkeit: kühl und dunkel ca. 1 Monat.

Autor

Stefan Stucky, 08.02.2017, 10.15

Guten Tag,
vielen Dank für Ihren Beitrag Rotkabis-Kimchi: wahrscheinlich die älteste Konservierungsart- und ohne Energieaufwand!
Ich fermentiere nicht nur Kabis, sondern praktisch alles Gemüse, das sich nicht mehr länger aufbewahren lässt: Mein Beitrag zum Thema food waste.
Viele Grüsse
Stefan Stucky

Antworten

Cancel replyKommentare