6. April 2016

Grillkohle oder Grillbriketts?

Kohlen
Sommerzeit ist Grillzeit, doch womit heizt man den Grill am besten – mit Grillkohle oder Briketts? Die klassische Kohle lässt sich schneller entzünden, und nach 20–30 Minuten ist die Glut bereit. Kohle wird in der Regel auch heisser als Briketts, dafür ist der Grillspass eher von kurzer Dauer. Nach einer Stunde gibt sie kaum mehr Hitze ab. Holzkohlefans schwören ausserdem auf das typische Aroma, das auf das Grillgut übergeht.
Briketts brauchen länger, bis sie durchgeglüht sind, und werden nicht ganz so heiss wie Holzkohle, dafür halten sie mehrere Stunden. Alles in allem kann man wohl sagen, dass sich Holzkohle eher für kurze Grillevents mit Bratwurst und Steaks eignet. Grillbriketts können ihre Vorteile dagegen an langen Grillabenden ausspielen, und dank Räucherchips aus dem Fachhandel kann jeder sein persönliches Aroma hinterlassen.

Kommentare